Button zur vorherigen Seite (zurueck)
normale Schriftgröße mittlere Schriftgröße große Schriftgröße hoher Kontrast (schwarz⁄weiß) Standardkontrast (Farbe)

Das Projekt "ForeStClim"
Transnational Forestry Management Strategies in Response to Regional Climate Change Impacts

Button fuer die druckeroptimierte Seite
Autor (-en):
Prof. Dr. Gebhard Schüler und Dr. Thomas Caspari
Forschungsanstalt für Waldökologie und Forstwirtschaft Rheinland-Pfalz (FAWF)
Kontakt:
Zusendung am:
05.02.2009
Einstellung am:
22.02.2009
Dokumenttyp:
für das Internetportal "Wald & Klima" zur Verfügung gestellte Projektskizze zum Projekt "ForeStClim - Transnational Forestry Management Strategies in Response to Regional Climate Change Impacts"

Zusammenfassung

Logo des ForestClim-Projektes

Der Klimawandel verändert die forstlichen Standortbedingungen: Klimaverschiebungen hin zu trockeneren und wärmeren Sommern werden die Waldentwicklung im gesamten europäischen Raum beeinflussen. Aus diesem Anlass kooperieren von 2008 bis 2012 in Nordwest-Europa 21 Partnerorganisationen unter der Leitung der Forschungsanstalt für Waldökologie und Forstwirtschaft (FAWF) Rheinland-Pfalz im europäischen INTERREG IVB-Projekt "ForeStClim".
Ziel ist es, gemeinsam regionenspezifische Waldbewirtschaftungs- und Waldschutzstrategien auszuarbeiten. Das Projekt umfasst ein Finanzvolumen von 11,6 Millionen Euro und wird mit 5,7 Millionen Euro von der Europäischen Union (EU) gefördert. Rheinland-Pfalz beteiligt sich als sog. Lead Partner mit dem größten Teilprojekt, welches einen Umfang von 3,2 Millionen Euro hat und zur Hälfte von der EU und vom Land finanziert wird.

Nur ein Waldmanagement, das den künftigen Herausforderungen gerecht wird, kann eine nachhaltige Holzproduktion, einen wirksamen Schutz der Waldökosysteme sowie die Erhaltung der Schutz- und Erholungsfunktionen der Wälder in Zukunft und auf Dauer gewährleisten.
Deshalb werden in ForeStClim die Auswirkungen des Klimawandels untersucht, sowie mögliche Szenarien der künftigen Waldentwicklung und Strategien für die Waldbewirtschaftung entwickelt. So ist z.B. die Baumartenwahl eine wichtige Entscheidung bei der Anpassung der Wälder an die sich ändernden Umweltbedingungen. In ForeStClim werden daher das Verhalten, das Wachstum und die Eignung der verschiedenen Baumarten bei unterschiedlichen Klimaszenarien untersucht und Gefährdungen durch "neue" Schädlinge und Pflanzenkrankheiten analysiert.

Weitere Informationen zum Projekt

Ausführliche Informationen zu "ForeStClim" finden Sie unter:
» www.forestclim.eu


Button zur vorherigen Seite (zurueck) Bild zum Anfang der Seite Button zur naechsten Seite (vor) Button zur Startseite